Gazelle Hollandrad

Gazelle Hollandrad. Alle Hollandräder von Gazelle auf Hollandfahrrad.net

JETZT MEHR ANGEBOTE
  • Alle
  • Favorite
  • Popular
  • Kommentar hinzufügen
  • Expired
Added to wishlistRemoved from wishlist 0
Gazelle Heavy Duty NL 7 Herren grau 2021
Added to wishlistRemoved from wishlist 0
799,00
Wähle dein Angebot

Das Gazelle Hollandrad - ein beliebter Klassiker der Hollandfahrräder

Das Hollandrad ist einer der absoluten Klassiker unter den Fahrrädern. Aus dem deutschen Nachbarland haben die Drahtesel mit einer ganz besonderen Bauart längst viele weitere Länder im Sturm erobert und auch in Deutschland gehören sie fest zum Stadtbild vieler Metropolen und auch kleineren Städte. Die wohl beliebteste Marke rund um ein Hollandfahrrad ist Gazelle. Doch was macht ein Gazelle Hollandrad besonders und wofür steht das Fahrrad-Unternehmen? Wir haben alles Wissenswerte rund um das Gazelle Hollandrad zusammengetragen.

Was zeichnet ein Hollandfahrrad aus?

Zu Beginn müssen wir klären, was genau ein Hollandrad überhaupt ist und warum es zu einem Klassiker der Branche geworden ist. Die Geschichte beginnt im späten 19. Jahrhundert, als der Niederländer Henricus Burgers die Bautechnik aus England kopierte und diese zu einer - später typisch niederländischen - Bauart umfunktionierte. In den 1920er Jahren entwickelte sich mit den Ideen mehrerer Fahrradbauer schließlich das klassische Hollandfahrrad, wie es heute nicht mehr wegzudenken ist. Die Funktionen des Hollandfahrrads sind auf die ebenen Landschaften der Niederlande zugeschnitten, was sie vor allem zu einem idealen Stadtrad macht. Für größere Touren ist ein Hollandfahrrad eher nicht ausgelegt. Dafür fallen die Drahtessen aus dem deutschen Nachbarland mit einer bequemen Sitzposition und viel Komfort wegen der gefederten Ledersattel auf. Ein Markenzeichen ist der Lenker, der sehr nahe am Körper ist. Auch das trägt zum Sitzkomfort bei. Ebenfalls Kult beim Hollandfahrrad: Der tiefe Einsieg, der durch die traditionelle Rahmenform möglich wird, dem Hollandbogen. Außerdem darf bei dem Klassiker die Seitenverkleidung des Hinterrads und ein Vollkettenschutz nicht fehlen. Typisch sind auch Gummibänder am Gepäckträger, welche statt üblichen Metallbügeln angebracht sind. Mit diesen wird das Rad seinem Ruf an Transportfahrzeug gerecht - egal ob Herren Hollandrad oder Damen Hollandrad. Traditionell besitzt das Hollandfahrrad eine Dreigangschaltung. Mittlerweile sind aber auch viele Modelle mit mehreren Gängen auf den Straßen unterwegs. Die Reifen- und Felgengröße bleibt aber einheitlich: Sie liegt bei 28 Zoll.

Das Gazelle Hollandrad

"Nichts fährt wie eine Gazelle", ist das Motto des wohl wichtigsten Fahrrad-Herstellers der Niederlande. Der Name des Unternehmens , das genauer gesagt Koninklijke Gazelle heißt, geht auf die Kolonialgeschichte zurück. Die Firma hat eine ganze Menge Tradition zu bieten. Im Jahr 1892 gegründet stellte die Firma ursprünglich auch Motorräder und motorisierte Kleinfahrzeuge her. Mit der Konstruktion des Gazelle Hollandrads gelang allerdings der endgültige Durchbruch. Ein Gazelle Hollandrad besitzt mittlerweile einen ähnlichen Kultstatus wie das niederländische Fahrrad selbst. Es wird oft in einem Atemzug mit dem Hollandfahrrad genannt. Und oft wird ein Gazelle Hollandrad gemeint, von dem Rad-Klassiker gesprochen wird. Inzwischen hat Gazelle über 14 Millionen Fahrräder verkauft, die Jahresproduktion der rund 450 beträgt in etwa 275.000 Drahtesel. Produziert wird ein Gazelle Hollandrad weiterhin in den Niederlanden. Ein Grund, der dazu führte, dass Gazelle sich über Jahrzehnte zu der größten Hollandrad-Marke entwickelte, ist die Innovation. Dem Unternehmen gelang es immer, den traditionellen Fahrrädern die ein oder andere clevere Technik und Neuentwicklung beizufügen. Dabei verlor ein Gazelle Hollandrad nie an Authentizität und das Originaldesign blieb immer erhalten. Der nostalgische schwarze Rahmen ist dabei längst kein Muss mehr. Ein Damen Hollandrad und auch ein Herren Hollandrad ist in fröhlichen Farben und auffälligen Mustern im Sortiment von Gazelle - auch das gehört mittlerweile zum Lebensgefühl Hollandrad, welches von der niederländischen Firma mitgeprägt wurde. Gazelle wird damit, dass es immer ein Damen Hollandrad oder ein Herren Hollandrad aus der eigenen Produktion gibt, welches perfekt zum Stil und Outfit des Kunden passt.

Ist das Gazelle Hollandrad ein gutes Fahrrad?

Ganz klar: Das Gazelle Hollandrad hat sich nicht umsonst über Jahrzehnte zu DEM Klassiker unter den Hollandfahrrädern entwickelt. Einen Grund für den Kultstatus, welchen ein die Hollandräder von Gazelle mittlerweile innehaben, haben wir mit der Innovation bereits genannt. Entscheidend ist bekanntlich aber auch die Qualität - und diese kann das Unternehmen aus den Niederlanden seit langer Zeit garantieren. Ein Gazelle Hollandrad gilt als das langlebigste seiner Zunft und ist außerdem sehr stabil. Im Vergleich zu anderen Stadträdern hat man in der Regel deutlich länger etwas von einem Hollandrad. Auch Kette und andere wichtige Details des Rads werden bei den Modellen von Gazelle gut geschützt. Der Komfort setzt ebenfalls Maßstäbe, der gefederte Ledersattel ist nicht von einem Gazelle Hollandrad zu trennen. Gazelle gewinnt für die Hollandräder regelmäßig Preise, die ebenfalls unterstreichen, dass die Fahrräder über eine gute Qualität verfügen. Zuletzt gewann das Unternehmen den Award "Best of Bicycles". Der Kultstatus und die gute Qualität haben aber auch dazu geführt, dass die Räder von Gazelle in der Regel etwas teurer sind als die von der Konkurrenz. Es kann sich aber in diesem Fall lohnen, den ein oder anderen Euro mehr in die Hand zu nehmen - egal ob es sich um ein Damen Hollandrad, oder ein Herren Hollandrad handelt.
hollandfahrrad.net
Logo